TTC Steinach II patzt ersatzgeschwächt

Nachdem man in Sachen Meisterschaft einen kleinen Rückschlag hinnehmen musste, wollte der TTC Steinach II gegen die TTG Ulm II wieder in Fahrt kommen. Da man mit Ersatz antreten musste, stellte man sich gleich auf ein schwieriges Spiel ein.

Nachdem man denkbar knapp mit 1:2 aus den Doppel ging, war klar dass man in den Einzeln nachlegen musste. Dies gelang leider nicht und so stand es nach der ersten Einzelrunde 4:5.

Das Spiel nahm seinen Lauf und blieb immer hart umkämpft. Leider verlor man am Ende zwei knappe Fünfsatzspiele und musste sich, trotz einem starken Aufritt der Nr.1 Marius Schwörer, mit 6:9 geschlagen geben.

Da die Konkurrenz ebenfalls patzte ist der Relegationsplatz immer noch möglich. Daher kämpft die Zweite weiterhin um den Aufstieg in die Bezirksklasse.

TTG Ulm II – TTC Steinach II 9:6

Bär/Kökten – Vito Messuti/Xaver Schwendemann 3:0
Kutz/Helbling – Marius Schwörer/Sebastian Kienzler 0:3
Heiberger/Lamm –Marco Kinnast/Gerd Brucker 3:2
Bär – Messuti 3:0
Kökten – Schwörer 1:3
Kutz – Kienzler 3:0
Heiberger – Kinnast 1:3
Lamm – Schwendemann 3:1
Helbling – Brucker 0:3
Bär – Schwörer 1:3
Kökten – Messuti 3:0
Kutz – Kinnast 1:3
Heiberger – Kienzler 3:2
Lamm – Brucker 3:2
Helbling – Schwendemann 3:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.