Spannende Entscheidungsspiele um den Auf-und Abstieg in Oberkirch | TTC Steinach

Spannende Entscheidungsspiele um den Auf-und Abstieg in Oberkirch

Samstag, 5. Mai 2007

Für die zweite und dritte Herrenmannschaft des TTC Steinach schlug am Samstagnachmittag in Oberkirch bei den Entscheidungsspielen die Stunde der Wahrheit. Beide Mannschaften spielten in der vergangenen Saison in einer B-Klasse. Während die zweite Mannschaft als Tabellenzweiter in der B-Klasse-Kinzigtal um den Aufstieg in die A-Klasse spielte, galt es für die Dritte, als Zweitletzter der B-Klasse Offenburg, den Abstieg in die C-Klasse zu vermeiden. Unter großer Unterstützung der zahlreich angereisten Fans entwickelten sich zwei Spiele, die an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten waren.

Aus den Zweitplatzierten der vier B-Klassen wurden zwei Spiele ausgelost, deren Sieger in die A-Klasse aufsteigen. Steinach II traf auf den alten Bekannten TTC Seelbach-Schuttertal I. Nach 1:3 Rückstand und 0:2-Satzrückstand von Spitzenspieler Vito Messuti drohte Steinach II unter die Räder zu kommen. Doch Vito riss mit seinem kompromisslosen Angriffsspiel das Match noch herum und es stand 2:3. Nun spielte Steinach II in den Einzeln besser und führte am Ende mit 8:6. Die beiden letzten Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Seelbach-Schuttertal hatte mehr Glück oder vielleicht auch die besseren Nerven und gewann jeweils mit 12:10, wobei das Steinacher Schlussdoppel sogar einen Matchball hatte. Als es beim Endstand von 8:8 auch mit 32:32 in den Sätzen einen Gleichstand gab, mussten die Einzelpunkte ausgerechnet werden, um den Sieger zu ermitteln. Nach bangem Warten hatte Seelbach-Schuttertal mit 606 zu 596 Punkten die Nase vorn und steigt in die A-Klasse auf.

Für Steinach II siegten Messuti/Kinnast, Vito Messuti, Bernd Kinnast, Martin Kopf (2), Klaus Buchholz, Hansi Lauble und Jugendersatzspieler Frank Jurowsky.

Auch bei der Dritten wurden zwei Spiele ausgelost, wobei die Sieger den Klassenerhalt schafften und die Verlierer in die C-Klasse abstiegen. Steinach III traf auf die TTG Ulm II. Nachdem Steinach alle drei Eingangs- doppel und auch das erste Einzel verlor, schien die Operation Klassenerhalt verloren. Doch dann kamen die Ersatzspieler zum Zug. Gregor Link, der am Freitagabend noch kurzfristig aus Stuttgart anreiste und um 22.30 Uhr noch eine Trainingseinheit absolvierte und das elfjährige Nachwuchstalent Felix Gühr. Beide Trümpfe stachen und sie gewannen alle vier Einzel und gaben hierbei nur einen Satz ab. So konnte Steinach III immer weiter aufholen und beim Stand von 7:8 das Schlussdoppel erzwingen. Hartmut Schnaitter/Markus Moser schafften das Unmögliche. Sie gewannen mit 3:0 Sätzen und beim 8:8-Unentschieden hatte die Dritte mit 30:28 Sätzen die Nase vorn und bleibt somit in der B-Klasse.

Für Steinach III waren Schnaitter/Moser, Hartmut Schnaitter, Markus Moser, Martin Mellert, Gregor Link (2) und Jugendersatzspieler Felix Gühr (2) erfolgreich.

Weitere Bilder zu den Entscheidungsspielen finden Sie hier.

verfasst von tobias am 5. Mai 2007 um 10:13

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Volker Schwörer (1.8.)
  • Sabrina Kammerer (3.8.)
  • Franziska Lauble (7.8.)
  • Tobias Grallert (8.8.)
  • Sylke Göppert (9.8.)
  • Christian Weber (10.8.)
  • Marc Mellert (11.8.)
  • Manfred Schnaitter (12.8.)
  • Felix Gühr (15.8.)
  • Fabian Schwörer (15.8.)
  • Markus Lemkis (18.8.)
  • Annabell Lauble (23.8.)
  • Martin Lietzau (27.8.)
  • Thomas Lietzau (27.8.)
  • Helmut Schnaitter (30.8.)