Aljoscha Gühr bei der Sichtung in Tailfingen

Sonntag, 3. Februar 2008

Der zehnjährige Aljoscha Gühr vom TTC Steinach war einer der zehn Spielerinnen und Spieler, die von den baden-württembergischen Tischtennisverbänden zur Sichtung für den d/c mini-Kader des deutschen Tischtennisbundes nominiert wurden. Jedes Jahr wird von Bundestrainer Ronald Raue eine dreistufige Nachwuchssichtung durchgeführt.

Bei der ersten Sichtung, an der Sportschule Tailfingen, vom Schmutzigen bis zum Fasnachtssonntag, waren die zwanzig talentiertesten Kinder des Jahrgangs U 11 aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen eingeladen. Da die Sichtung sehr erfolgsorientiert durchgeführt wird, nach dem Motto: „Talent hat wer gewinnt“, war das entscheidende Kriterium ob ein Kind zur zweiten Stufe eingeladen wird, das Abschneiden im Turnier jeder gegen jeden. Die ersten beiden Plätze wurden von Jan Steinle und Dennis Klein aus Württemberg belegt. Aljoscha schlug zwar den besten Sachsen, blieb aber in der Gesamtwertung durch das schlechtere Satzverhältnis hinter ihm auf dem vierten Platz. Damit hat er sich zwar nicht direkt für die zweite Stufe qualifiziert, hat aber die Chance im Vergleich mit den Sichtungen in Norddeutschland nachnominiert zu werden.

verfasst von tobias am 3. Februar 2008 um 17:06

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Daniel Burger (12.11.)
  • Klaus Schwendemann (12.11.)
  • Frank Gühr (13.11.)
  • Sabine Ketterer (15.11.)
  • Benjamin Gallus (16.11.)
  • Christine Matt (17.11.)
  • Susan Deschler (19.11.)
  • Josef Himmelsbach (20.11.)
  • Christine Schnaitter (22.11.)
  • Carlo Stöhr (22.11.)
  • Stefan Waidele (28.11.)
  • Michael Dold (30.11.)
  • Daniel Offenburger (30.11.)