Jana Neumaier + Felix Gühr bei den BW-TOP 32 in Weinheim

Samstag, 18. Juni 2005

Der TTC Steinach war bei der Baden-Württemberg-Rangliste “top 32″, in der Alterklasse U 11, sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen am Start. Die beiden Steinacher Supertalente marschierten in Weinheim fast paralell. Die achtjährige Jana Neumaier belegte am Ende Platz 14 und der neunjährige Felix Gühr landete auf Platz 13.

Zunächst spielten beide in einer Vierergruppe im System “jeder gegen jeden”. Felix Gühr wurde durch Siege gegen Daniel Schurr vom TSV Derwangen und Timo Berger vom TTC Ketsch Gruppenzweiter. Jana Neumaier, die im nächsten Jahr nochmal in dieser Alterklasse starten darf, belegte durch einen 3:1 Sieg gegen Lena Vogelsang vom Gastgeber Weinheim den dritten Gruppenplatz.

Damit mussten beide durch Siege in der Zwischenrunde versuchen in das Feld der besten 16 zu kommen. Felix löste die Aufgabe mit einem 3:0 Sieg gegen Ben Walleter vom SV Böblingen souverän. Jana musste als Gruppendritte gegen eine Zweitplatzierte an den Tisch. Doch auch sie gewann das wichtigste Spiel des Turniers mit 3:1 gegen Larissa Burkowitz von der TTG Klosterreichenbach, gegen die sie in der Verbandsrangliste noch verloren hatte.

Danach scheiterte Felix an Daniel Föhr vom TSV Dettingen und Jana an der späteren Zweiten, Luisa Klausmann von der TTG Furtwangen-Schönenbach, so dass beide um Platz 9-16 spielten. Nach erneuten Niederlagen gewannen beide dann das Spiel um den Einzug in das Feld die um Platz 13 und 14. Während Felix sein letztes Spiel noch gewann, musste sich Jana mit einem Niederlage aus dem Turnier verabschieden.

verfasst von tobias am 18. Juni 2005 um 14:17

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Eckart Dold (1.5.)
  • Andreas Dold (2.5.)
  • Elke Stremlow (4.5.)
  • Christiane Vollmer (6.5.)
  • Sandra Schwörer (11.5.)
  • Berthold Rosenthal (12.5.)
  • Sebastian Kienzler (15.5.)
  • Clemens Brucker (19.5.)
  • Sarah Lauble (25.5.)
  • Franz Benz (26.5.)
  • Danny Stahl (27.5.)
  • Konrad Volk (27.5.)
  • Jan Schnaitter (27.5.)
  • Norbert Buchholz (28.5.)