Tobias Grallert Vize-Meister bei den BaWü-Einzelmeisterschaften für Leistungsklassen

Montag, 4. Mai 2015

Am letzten Wochenende fanden in Waiblingen-Beinstein die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren der Leistungsklassen (Verbandsklassen) statt. In der C-Klasse, die am Sonntag ausgetragen wurde, traten insgesamt 53 Spieler an um sich den Titel des Baden-Württembergischen Einzelmeisters zu sichern.

Die Spieler wurden in vierzehn 3er bzw. 4er Gruppen aufgeteilt und spielten zuerst jeder gegen jeden. Die beiden Erstplatzierten aus jeder Gruppe spielten dann im KO-System den Baden-Württembergischen Einzelmeister aus.

Um sich für die Deutsche Meisterschaft in Seligenstadt zu qualifizieren musste man dabei mindestens das Halbfinale erreichen, also zu den besten 4 Spielern gehören. Nachdem Tobias Grallert schon im letzten Jahr die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft hatte, war die Parole dies zu wiederholen.

Tobias erwischte keinen optimalen Start ins Turnier und musste in seiner 3er-Gruppe leider ein Spiel abgeben. Somit schloss er die Gruppenphase nur als Gruppenzweiter ab.

In der ersten KO-Runde wartete dann mit Christoph Renz vom TSV Steinenbronn ein Gruppensieger. Nach verlorenem ersten Satz konnte Tobias zwar den 2. Satz in der Verlängerung für sich entscheiden, musste allerdings den dritten Satz postwendend wieder abgeben. Doch Tobias behielt die Nerven und konnte das Spiel am Ende noch mit 3:2 gewinnen.

Im Anschluss gewann Tobias sein Achtelfinalspiel gegen Andres Schenk ebenfalls knapp mit 3:2 und war somit nur noch ein Spiel vom Halbfinale und der damit verbundenen Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft entfernt.

Im Viertelfinale machte Tobias dann kurzen Prozess mit seinem Gegner und siegt klar mit 3:0 gegen Heinrich Schullerer vom TSV Schmiden. Damit war klar, dass Tobias Grallert, wie auch im letzten Jahr, sowohl die Baden-Württembergischen als auch die Steinacher Farben am 13./14. Juni in Seligenstadt vertreten darf.

Im Halbfinale traf Tobias anschließend auf den stark eingeschätzen Spieler Cedrik Wyrich vom TSV Kleinsachenheim. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, das Tobias am Ende knapp aber verdient wieder mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Im Finale wartete mit Peter Kemmler vom SG Weissach im Tal ein junger und starker Spieler, der in seinem Halbfinale den amtierenden BaWü-Meister und zweit platzierten der Deutschen Meisterschaften Holger Knebel schlagen konnte. Tobias war also vorgewarnt, dass ihn ein schweres Spiel um den ersten Platz erwarteten würde. Nach gewonnenem ersten Satz, hatte Tobias seinem Gegner leider nichts mehr entgegenzusetzen und verlor das Endspiel schlussendlich klar mit 1:3.

Somit stand am Ende eines langen Tages ein herausragender BaWü-Vizemeistertitel in der C-Klasse und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft für Leistungsklassen zu Buche.

verfasst von tobias am 4. Mai 2015 um 19:42

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Michael Borho (4.6.)
  • Martin Busse (4.6.)
  • Bernd Hilger (9.6.)
  • Inge Kinnast (11.6.)
  • Bernd Kinnast (13.6.)
  • Gian-Luca Stöhr (14.6.)
  • Thomas Schmieder (21.6.)
  • Roland Schnaitter (22.6.)
  • Moritz Roth (23.6.)
  • Dieter Dold (26.6.)
  • Carmen Wölfle (30.6.)