Ewald-Roser-Jedermanns-Turnier 2015

Donnerstag, 15. Oktober 2015

An die Platten, fertig los hieß es wieder einmal am Freitag, den 09.10.2015 und Samstag, den 10.10.2015 in der Steinacher Sporthalle, da die 28-ste Auflage des Ewald-Roser-Tischtennisturniers für Hobbymannschaften stattfand. Es fanden sich sechs Herrenmannschaften und vier Damenmannschaften ein, die zuerst in Gruppen im System „Jeder gegen Jeden“ und dann mittels Platzierungsspielen den Turniersieger ermittelten.

Bei den Damen siegte der SV Steinach vor der Mannschaft “Sektsüchtig I” und der Mannschaft “Sektsüchtig II”. Rang 4 ging an die “Katzenmatt Girls”.

Bei den Herren konnte die DJK Welschensteinach Ihren Titel aus dem letzten Jahr erneut verteidigen. Im Spielmodus “Jeder gegen Jeden” hatten Sie die beste Ausbeute vor “Bembis SC 1″ die sich somit den 2. Platz sichern konnten. Dritter wurde die Mannschaft “Bembis SC 69″ im direkten Spielvergleich mit dem SV Steinach, die somit auf Rang 4 kam. Rang 5 ging an die “Smash Brothers” und der Platz 6 ging an die Feuerwehr.

Alle Platzierungen bei den Damen und Herren nochmal zur Übersicht:

Damen:

1. SV Steinach
2. Sektsüchtig I
3. Sektsüchtig II
4. Katzenmatt Girls

Herren:

1. DJK Welschensteinach
2. Bembis SC 1
3. Bembis SC 69
4. SV Steinach
5. Smash Brothers
6. Feuerwehr

Beste Einzelspielerinn war Alexandra Dold aus der Mannschaft “Sektsüchtig I”.

Bester Einzelspieler war Lukas Steuerwald von der Mannschaft “Bembis SC 1″.

Der TTC Steinach bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen teilnehmenden Mannschaften, sowie den aktiven Spielern für Ihren Arbeitseinsatz, für das gute Gelingen des Turniers und den Reibungslosen Ablauf.

Der TTC Steinach freut sich schon jetzt über zahlreiche Anmeldungen für das Turnier 2016 und hofft das alle Mannschaften erneut teilnehmen, gerne auch mehr.

 

Die Teilnehmer des
Ewald-Roser-Turniers 2015

verfasst von tobias am 15. Oktober 2015 um 07:32

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Daniel Burger (12.11.)
  • Klaus Schwendemann (12.11.)
  • Frank Gühr (13.11.)
  • Sabine Ketterer (15.11.)
  • Benjamin Gallus (16.11.)
  • Christine Matt (17.11.)
  • Susan Deschler (19.11.)
  • Josef Himmelsbach (20.11.)
  • Christine Schnaitter (22.11.)
  • Carlo Stöhr (22.11.)
  • Stefan Waidele (28.11.)
  • Michael Dold (30.11.)
  • Daniel Offenburger (30.11.)