Ewald-Roser-Jedermannsturnier 2001 | TTC Steinach

Ewald-Roser-Jedermannsturnier 2001

Mittwoch, 10. Oktober 2001

Beim diesjährigen Jedermannsturnier am 05. – 06.10.2001 kämpften acht Zweiermannschaften um den Titel. Der Reiz am diesjährigen Turnier lag an der Einführung des 40 mm Balls sowie der neuen Zählweise auf elf Gewinnpunkte.

An den beiden Tagen spielten die Mannschaften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Gespielt wurde auf drei Siegpunkte, die in vier Einzeln und einem eingeschobenen Doppel erreicht werden konnten. Die Favoriten SISU, DLRG, UNTERDORF und KAPELLENÄCKER qualifizierten sich hierfür.

Im Spiel um Platz 7 schlug die junge Mannschaft der GUMMIBÄRCHENBANDE die SCHWIMMBADCRACKS. Im Spiel um Platz 5 gewann DLRG I mit 3:2 gegen DIE JOGIS. Die Brüder Gitzinger von DLRG II und Schöner/Obert von SISU schafften durch klare Sieger den Einzug ins Endspiel, sodass es zu einer Neuauflage des Finales vom Vorjahr kam.

Im Spiel um Platz 3 gewannen die Routiniers vom UNTERDORF Weber/Benz gegen Volk/Freytag von der neu formierten Mannschaft KAPELLENÄCKER mit 3:0.

Im spannenden und hochklassigen Endspiel wurde deutlich, dass einige Spieler vor Jahren das Tischtennisspielen einmal im Verein gelernt haben. Thomas und Frank Gitzinger scheiterten mit ihrem Angriffsspiel aber wieder an den sicheren Spielern Markus Obert und Tobias Schöner mit 1:3 Punkten.

Bei Weißwürsten und einer Maß Oktoberfestbier wurden die besten Mannschaften bei der Siegerehrung gekürt. Markus Obert blieb in neun Spielen ohne Niederlage und wahr damit bester Einzelspieler. Auf dem zweiten Platz landete Patrick Jockers der in zehn Spielen nur am Sieger scheiterte. Der dritte Platz ging an Frank Gitzinger, der ebenfalls nur ein Spiel verloren hatte.

verfasst von tobias am 10. Oktober 2001 um 19:53

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben



Blog Kategorien


Archiv


Geburtstagskinder des Monats

  • Volker Schwörer (1.8.)
  • Sabrina Kammerer (3.8.)
  • Franziska Lauble (7.8.)
  • Tobias Grallert (8.8.)
  • Sylke Göppert (9.8.)
  • Christian Weber (10.8.)
  • Marc Mellert (11.8.)
  • Manfred Schnaitter (12.8.)
  • Felix Gühr (15.8.)
  • Fabian Schwörer (15.8.)
  • Markus Lemkis (18.8.)
  • Annabell Lauble (23.8.)
  • Martin Lietzau (27.8.)
  • Thomas Lietzau (27.8.)
  • Helmut Schnaitter (30.8.)